Liquidationsdirektversicherung

Die Liquidation eines Unternehmens kann erst abgeschlossen werden, wenn keine Verpflichtungen aus der betrieblichen Altersversorgung mehr bestehen. Der Gesetzgeber sieht hierfür u.a. die Liquidations-Direktversicherung vor.

Insbesondere bestehende Pensionszusagen und Unterstützungskassen-Zusagen können mit schuldbefreiender Wirkung durch die Liquidations-Direktversicherung auf einen Lebensversicherer (oder eine Pensionskasse) übertragen werden.

Ihre Vorteile:

  • Übertragung der Versorgungsverpflichtungen mit schuldbefreiender Wirkung
  • Künftige Folgekosten entfallen (z.B. für Bilanzerstellung)
  • Einmalbeitrag zur Liquidationsdirektversicherung ist eine Betriebsausgabe für das Unternehmen
  • Einmalbeitrag zur Liquidationsdirektversicherung ist steuerfrei
  • weiterhin nachgelagerte Besteuerung beim Arbeitnehmer
  • Abschluss ohne Zustimmung des Versorgungsberechtigten möglich
  • Unternehmen kann abschließend aufgelöst werden
  • gesetzlich unverfallbare Anwartschaften sind nicht verwertbar und somit Hartz IV-sicher

Sind Sie an einer Liquidationsdirektversicherung interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Siehe hier: Was ist eine Liquidationsdirektversicherung?